Zum Inhalt springen

Sonnenaufgang in der Höhe – Schoenemorgenwalk

Der Wecker klingelt um 05.30 Uhr, ich bin unglaublich müde und krieche aus meinem Bett. Eines war natürlich positiv, gemeinsam mit meinem Freund aufzustehen. Schnell habe ich mich fertig gemacht und lecker gefrühstückt. Na ja, es war auch etwas kleines, weil ich um die Uhrzeit nicht großartig essen kann. Kennt jeder, oder? Mein Rucksack wurde gepackt und dann fuhren wir mit der S3 Richtung Spandau. Mein Freund verabschiedete sich und stieg Ostkreuz aus und ich fuhr weiter bis Alexanderplatz, denn etwas großartiges wartete auf mich. Als ich am Alexanderplatz ankam, ging ich zum Fernsehturm und sah ich schon all die lieben Fotografen und Freunde, denn es war wieder ein Schoenemorgenwalk. Matthias hat für uns etwas großartiges organisiert. Wir fuhren mit dem schnellsten Fahrstuhl hoch. Bei ca.200m hielt es an und wir konnten raus und dann war ich fasziniert von der Schönheit Berlins.

*Werbung, wegen Verlinkung.

Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/100s | f2.8 | ISO 800

Eigentlich kann ich mich ja nicht wirklich als Berlinerin bezeichnen, da ich ja vor 13 Jahren nach Berlin gezogen bin. Vorher haben meine Mama und ich in Eberswalde gewohnt, das ist so nordöstlich von Berlin. Man braucht ungefähr eine Stunde mit dem Auto oder vierzig Minuten mit dem Zug. Als wir frisch in die schönste Stadt gezogen sind, haben meine Mama und ich einen Film geguckt. Es war ein deutscher Film, dessen Namen ich jetzt nicht im Kopf habe. Es ging im Großen und Ganzen über einen Ausflug auf den Fernsehturm und da fing er an zu brennen. Die Menschen hatten keine Möglichkeit zu fliehen und es gab großes Drama, sodass auch Einige durch die zerstörten Fenster runter sprangen oder fielen. Ein ziemlicher Filmhorror, der meinen Teeny-Ich prägte. Seit dem hatte ich unglaubliche Angst einen Ausflug auf dem Fernsehturm zu machen. Die Höhenangst hat sich mit eingeschleust und war froh, dass der andere Faktor die Angst unterstützte. Auch als nach Deutschland kam, vor 19 Jahren. Da waren wir eigentlich auch oft in Berlin, doch da ergaben sich keinerlei Chancen den Fernsehturm zu entdecken.

Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/100s | f2.8 | ISO 2000
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/100s | f2.8 | ISO 500

An diesem besagten Tag war es mein allererstes Mal, dass ich auf dem Fernsehturm war. Ich bin an dieser Stelle stolz auf mich, dass ich mich der Angst gestellt habe und ich bin Matthias und ich den lieben Mitarbeitern des Berliner Fernsehturms unglaublich dankbar, dass er so was Tolles organisiert hat. Ich sags dir, ich bereue nichts. Als ich runter schaute, da bekam ich die komischsten Vorstellungen, was alles passieren könnte, wenn man da runter fällt. Lach bitte nicht, aber so äußert sich meine Angst. Irgendwann habe ich mich aber an die Höhe gewöhnt und es war wirklich wunderbar. Ich habe viele Momente eingefangen, wie es nur ging und natürlich das Highlight des Morgens: Der Sonnenaufgang Berlins, aber auf einer ganz besonderen Weise.

Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/100s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/200s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/400s | f2.8 | ISO 100

Am Ende saß ich da und habe alles beobachtet, wie die S-Bahn vorbei fuhr und auch wie die Stadt so langsam in den Alltag kam. Es war einfach großartig. Ich kann mich nur wiederholen.

Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/640s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/640s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/640s | f2.8 | ISO 100

Zu dieser faszinierenden Erfahrung durfte meine, wer hätte das gedacht, Nikon D5300 zusammen mit dem Objektiv Nikkor 50mm f1.8 mit. Als Backup hatte ich auch das Objektiv Nikkor 15-105mm f.3.5, allerdings hatte ich es zu dem Zeitpunkt nicht gebraucht. Eine weitere Kamera durfte übrigens auch mit, nämlich meine Zenit TTL mit dem Kodak ISO 200 Film. Ich wollte auch mal dieses besondere Ereignis mit einer Filmkamera festhalten. Aufgrund der aktuellen Lage habe ich es leider noch nicht geschafft den Film zu entwickeln, aber ich bin gespannt, welche Fotos daraus kommen. Übrigens habe ich einen Account, in dem ich Filmfotos reinstelle. Wenn du magst, kannst du auch bei lomographiaberlin vorbeischauen.

Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/640s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/1250s | f2.8 | ISO 100
Nikon D5300 | Nikkor 50mm f1.8 | 1/1250s | f2.8 | ISO 100

Die Einstellungen zu den jeweiligen Fotos gibt es, wie immer, unter den Fotos zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.