Zum Inhalt springen

#Photos 34 – Queen of the sun

Es gab mal einen Tag, an dem ich Musik gehört habe. Das Lied war Sonne von Rammstein, ja ich habe so eine geheime Metalseite an mir. In dem Musikvideo ging es ja grob um Schneewittchen, die ihre Zwerge in den Minen hielt, damit diese für sie arbeiteten. Beim Hören des Liedes hatte ich aber eine ganz andere Vision vor den Augen. Eine hübsche Frau mit blonden Haaren und einer goldenen Krone. Diese Vision habe ich dann meiner Mama und meiner Cousine – Hello Palina! Grüß dich!- erzählt und es ist tatsächlich was dabei raus gekommen. Meine Cousine hat mir eine besonders schöne Frau ans Herz gelegt und heute möchte ich mit dir die Fotos teilen.

Meine Cousine hat eine wunderschöne und tolle Mitbewohnerin, die auch herzallerliebst ist. Ich bin froh, dass ich Mariam kontaktiert habe. Dieses Shooting war wieder der Anfang meiner Portraitfotografie. Dafür, dass ich irgendwie mich zu sehr in der Architekturfotografie verloren habe und auf meinem Instagramprofil ganz viele schöne Fotos von den tollsten Ecken Berlins, Deutschlands und so weiter zu sehen sind. So habe ich mich auch wieder den wunderschönen Menschen gewidmet. Wir hatten viel Tageslicht, auch wenn das Wetter irgendwie sehr wechselhaft war. Als Aushilfe hat mir mein Ringlicht gut gedient und die Ergebnisse fand ich wundervoll.

Zu meinem Equipment brauche ich eigentlich nicht viel sagen oder? Wer mich schon länger verfolgt, weiß ja, mit was ich oft fotografiere.

Bei diesem Shooting hatte ich meine liebste Nikon d5300 und das Objektiv Nikkor 50mm f1.8 zu Hand. Die Einstellungen werde ich hier jetzt zusammenfassend erklären, da es echt anstrengend ist zu jedem Bild alles aufzuschreiben! Meine Blende ist immer auf f1.8, weil dadurch viel Bokeh entstehen kann, was in diesem Falle eher nicht vorkommt. Dafür aber eben ein verschwommener Hintergrund. Was bei mir auch in diesem Falle auch nicht war, weil wir zu nah an der Wand waren. Aber hey, die Tapete ist schön!

Ich fotografiere immer im manuellen Modus, das heißt meine Belichtungszeit in diesem Shooting war immer von 1/100s bis 1/160s und mein ISO 100. Mein Fotoformat ist immer in RAW, weil man am Ende bei der Bearbeitung noch Vieles herausholen kann.

Nun zu der Krone und der Make Up. Das Makeup habe ich sehr klassisch gehalten und genauso auch das Outfit. Die Krone habe ich selbst gebastelt aus Kabelbinder, Kunstblumen und einem Haarreif. Mit einem Goldspray habe ich es dann auch golden gefärbt.

Wir haben übrigens auch ohne der Krone die Fotos gemacht und diese werde ich hier auch mit dir Teilen! 🙂

Ich bin mega zufrieden, auch wenn ich hier kein Fotostudio hinblättern kann. Allerdings habe ich auch eine kleine Wohnung und gerade nicht die Möglichkeit was daraus zu machen. Schreib mir bitte, wie du die Fotos findest und welche Musik hörst du am liebsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.