Zum Inhalt springen

Hausgemachter Bratapfel – #swetxmas

Wenn ich mich zurückerinnere, dann rieche ich schon die leckeren Bratäpfel. Die sind irgendwie für mich was ganz Besonderes. Das liegt daran, dass meine Mama sehr selten für mich welche gemacht hat. Deswegen habe ich mir gedacht, dass ich diese leckere Erinnerung zurückhole und meinen Liebsten mit einer weiteren leckeren Versuchung überrasche.

Was braucht man für diese Leckerei?

  • 2 Äpfel
  • zwei prisen Zimt
  • 50g Nüsse nach eigener Wahl. In meinem Falle waren es die Haselnüsse
  • 200g Zucker
  • 1 TL Butter
  • Vanillesauce und Vanilleeis zum Servieren

Wie wird diese Leckerei zubereitet?

1. Die Mitte des Apfels mit einem Teelöffel aushöhlen, allerdings nicht bis zum Boden. Die Äpfel dienen hier als essbare Gefäße.

2. Als nächstes lassen wir Zucker und Butter köcheln und machen dann die Nüsse rein. Verrühren es und lassen es in einer karamellisierten Form. Anschließend machen wir die Karamellmischung in die Äpfel rein. Wenn das getan ist, dann kommen diese leckeren Äpfel in den Ofen bei 200°C und nach 30 Minuten müssen sie fertig sein und bereit für serviert zu werden.

3. Jetzt kannst du die leckeren Äpfel mit Vanillesauce und Vanilleeis zu einem leckeren Tee genießen.

Diese Leckerei war echt gelungen und es war ein super Dessert zum Tee und einer gemütlichen Serie.
Dieses Rezept habe ich meiner Mama nachgemacht, denn sie hat es mir auch in Russland mal gezaubert.
Probier es auch aus und ich hoffe, dass es dir schmeckt!

Weihnachtsfrage: Gibt es etwas, was du nur zu Weihnachten isst?

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.