Zum Inhalt springen

Hausgemachte Gebrannte Mandeln – #swetxmas

Unglaublich, aber wahr. Ich kann dir nicht oft genug erwähnen, wie sehr ich gebrannte Mandeln mag. Die vom Supermarkt sind okay, allerdings nur für Notfälle, wenn keine vorhanden sind. Gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt sind echt lecker, aber wenn man an die große Menschenmenge denkt, die davor steht. Gruselig.
Wie schmecken wohl hausgemachte gebrannte Mandeln? Das habe ich mich auf gefragt und es endlich ausprobiert. Ich habe mir das Ganze wirklich sehr kompliziert vorgestellt, um so mehr hat es mich überrascht, dass es so einfach geht.

Was braucht man für diese süße Versuchung?

  • 250g Zucker
  • 200g Mandeln
  • 80g Wasser (Befindet sich übrigens in der schnieken Schale)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt oder vielleicht mehr, je nachdem wie sehr du Zimt magst

Zubereitung der süßen Versuchung

1. Eine mittelgroße Pfanne auf den Herd und auf eine etwas höhere Stufe stellen. Zucker, Wasser, Vanillezucker und Zimt hineingeben.

2. Diese süße Mischung aufkochen lassen. Bei mir sieht man gut, dass erstmal eine kleine Fläche anfing zu köcheln. Wenn sich die köchelnde Fläche ausgebreitet hat, dann können auch die Mandeln rein.

Jetzt können die Mandeln rein!

3. Alles gut umrühren bis sich der Zucker wieder kristallisiert. Wenn das geschehen ist, dann kurz aufhören, damit etwas Zucker sich wieder karamellisiert.

4. Wenn diese großartige Versuchung etwas karamellisiert ist, breite schnell Backpapier aus. Auf das Backpapier kommen dann die gebrannten leckeren Mandeln. Diese für eine Weile abkühlen lassen.

5. Wenn diese leckeren Mandeln abgekühlt sind, dann sind sie etwas verklebt. Keine Angst, jetzt kannst du dich in Hulk verwandeln, mit Weihnachtsmütze bitte und anschließend die verklebten Leckereien auseinander brechen. Jetzt hast du leckere gebrannte Mandeln zum Tee. Ich habe dazu Schwarztee serviert, denn in meiner Familie bevorzugen wir den Earl Grey. (Russische Bevorzugungen)

Nun, es ist schon eine ungewohnte Kulisse. Das liegt daran, dass ich diese süße Versuchung bei meiner Mama gemacht habe. Ich wollte meine Familie ein wenig verwöhnen und es ist mir gut gelungen. Sie waren alle begeistert.

Ich hoffe, dass du auch mal hausgemachte gebrannte Mandeln probierst. Das ist so einfach, sodass ich diese süße Versuchung öfter mal machen werde. Frisch schmecken sie noch viel geiler, als die Gekauften.

Weihnachtsfrage: Was ist deine süße Versuchung an Weihnachten?

4 Kommentare

  1. Sweta, ich bin jetzt schon verliebt in #swetxmas! 🙂
    Dieser und der vorherige Beitrag sind richtig gut geworden & die Bilder spiegeln die Weihnachtszeit perfekt wieder. 🙂

    Meine liebste Süßigkeit zu Weihnachten sind ganz schlicht & einfach ein paar Plätzchen. Ich liebe die ganz Klassischen mit Marmelade oder Zuckerguss am Liebsten.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    • Das freut mich so sehr. Ich hoffe doch, dass ich dich weiter für den #swetxmas begeistern kann!

      Oh ja und dann riecht die Wohnung auch noch so lecker danach! ♥
      Zimtsterne sind so meine Favoriten!

      Liebe Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.