Frühlingsabendlook #MUR

Heute haben wir den April und es ist um einiges wärmer, als in den vorherigen Monaten. Eine gute Sache kann ich dir schon mal verraten. Ich bin wieder da! Ob sie nun gut ist oder eher nicht relevant, ist mir schnuppe. Es freut mich ungemein, endlich wieder posten zu können. Ich hatte nämlich eine Zwischenprüfung und freue mich endlich, dass die Phase vorbei ist. Feierlich zu diesem Post kommt noch ein Look, den ich eigentlich zu einem anderen Feiertag posten wollte. Zeit hat gefehlt, also nenne ich das den Frühlingsabendlook.

*Unbezahlte Dauerwerbesendung von Produkten, die ich mag.

Frühling ist eigentlich meine liebste Jahreszeit, aber seit dem mein Körper auf die gute alte Birke reagiert, kann ich auf den Frühling im schlimmsten Falle getrost verzichten. Wie dieses Jahr zum Beispiel, während alle die warmen Tage genießen und die schönen Kirschblüten bestaunen, sitze ich zu Hause, weil ich einen Anfall hatte und nun krankgeschrieben wurde. Mein Drama im Frühling und mehr Vorfreude auf den Sommer.

Ich möchte aber jetzt nicht darüber weinen, wie schlimm die Pollenallergie ist. Nein, dazu ist mein Blog nun wirklich nicht da. Heute möchte ich dir einen Look zeigen, den ich mal geschminkt habe.

Mal etwas beeriges, dunkles. Ein Frühlingsabendlook, so nenne ich den jetzt.

Die Base

Allgemein verwende ich für diesen Look nur Drogerie Produkte. Für die Base verwende ich die Produkte auf dem Bild. Vorher creme ich mir mein Gesicht gut ein. Die Creme lasse ich einwirken und fange direkt an mit dem Primer von Essence. Das ist der „You better work!“-Primer, der die Base nicht nur bombenfest hält, sondern auch die Rötungen im Gesicht kaschiert. Danach greife ich zu der #insta Perfect Foundation von Essence, in der hellsten Farbe 10 #cool porcelain. Diese habe ich zuerst mit dem Pinsel aufgetragen und danach mit dem Beautyei von Ebelin verblendet. Allerdings ist diese Foundation nichts für trockene Häutchen, ich habe es aus Euphorie gekauft, dass es endlich helle Farben für Typ Mehl 405 gibt und zu der Zeit, wo meine Haut irritiert war und viel zu viel Öl produziert hat.

Um meine dunklen Schatten unter den Augen zu verdecken, habe ich meinen Corrector von Catrice genommen, in Farbe 020 yellow und dieses unter meinen Augen verblendet. Als Nächstes habe ich den Makeup Revolution Concealer in Farbe C1 auf Pickel, unter den Augen, Nase, Kinn und Stirn aufgetragen und verblendet. Das ganze habe ich schlussendlich mit dem transparenten Puder von Essence gesettet. Diesen gibt es allerdings nicht im Standardsortiment, sondern in einer LE.

Für die Contour meines Gesichtes habe ich den Trend It up Contour Palette verwendet und ich liebe sie. Es gibt wirklich nichts besseres für mich und kostet auch gar nicht viel. Als nächstes habe ich die Blushpalette von Bh Cosmetics verwendet und zwar den zweiten Ton von dem Foto aus. Den Pinsel habe ich abgeklopft, weil sie gut pigmentiert sind und anschließend wie Hatice Schmidt den Blush auf die Wangen aufgetragen. Zum Schluss der ganzen Makeup Sache kam auch der Highlighter aus der Cubanita LE von Essence. Es wird ja gemunkelt, dass dieser Highlighter ein Dupe zu Mary Lou Manizer von The Balm ist. Ich kann es leider nicht bestätigen, da ich noch nicht die Chance hatte den Highlighter von The Balm auszuprobieren. Eines kann ich dir aber wirklich sagen, der Cubanita Highlighter ist auch wundervoll für seinen Preis. Es ist ein schöner Schimmer auf den Wangenknochen.

Die Augen

Die Augenbrauen habe ich mit der Palette von Bh Cosmetics nachgezeichnet und anschließend mit dem Augenbrauengel von Essence fixiert.

Die Augen habe ich mit einem Primer vorbereitet und nicht gesettet. Für den Look habe ich zwei Paletten verwendet, die von Makeup Revolution „Velvet Rose“ und die „Too glam to give a damn“ von Essence. Für die Übergangsfarbe habe ich dann die Nummer „4“ von Velvet Rose aufgetragen und verblendet, mit einem Blendepinsel. Um eine Tiefe zu erschaffen habe ich die dunkel violette Farbe von der Essence Palette in die Crease aufgetragen und verblendet. Der nächste Schritt war eine Cutcrease zu ziehen, aber nicht ganz, nur halb. Auf die Cutcrease kam die Farbe „8“ von Velvet Rose bis zur Mitte der Cutcrease und im inneren Augenwinkel kam dann der schimmernde Rosaton von der Essence Palette.

Am unteren Augenlid habe ich die violette Farbe wieder genommen und diese einwenig verblendet. Die Wimpern habe ich getuscht und ein Lipgloss in Farbe 03 Pink interest aufgetragen. Anschließend habe ich mein Gesicht mit dem 183-Days Fixing Spray gesettet und war fertig.

So einfach kann man einen Look mit Drogerieprodukten kreieren.
Auf welche Produkte schwörst du: Drogerie oder Highend? Schreibe es mir in die Kommetare. Wie gefällt dir den Look?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.