Meine neue Alltagsroutine*

Meine Routine soll bei mir schnell gehen, aber auch gut meiner Haut tun und sich geschmeidig anfühlen. Ich habe dir schon von meiner Abschminkroutine berichtet und ich muss dir beichten, dass diese sich ziemlich verändert hat. Meine Haut hat die Produkte nicht mehr akzeptiert und ich musste anschließend mit Ausschlag und trockenen Stellen leben. Ich sage es dir, schön sieht anders aus. Deswegen war ich auf der Suche nach Produkten, die meiner Haut nicht schaden, sondern eher pflegen. Heute zeige ich dir mal meine ganze Alltagsroutine, wie ich mein Gesicht für die Schminke vorbereite und anschließend befreie. Außerdem wie ich meine Haare vor dem Fettig werden rette und natürlich mein Lieblingsduschgel.

*Dieser Beitrag beinhaltet Werbung, jedoch steckt hier viel Leidenschaft und viel Erfahrung mit den Produkten drin.

Die Produkte, die ich verwende, wurden mir von Newpharma zur Verfügung gestellt. Ich bin der lieben Coralie sehr dankbar, dass ich mal etwas probieren kann, was meinem Körper guttut.

Newpharma ist eine belgische online Apotheke und diese gibt es schon seit 2008. Dort kannst du einfach ganz bequem deine Sachen bestellen. Der Bestand der Apotheke hat von über 35.000 verschiedenen Produkten. Außerdem musst du nicht lange auf deine Bestellung warten, denn diese ist innerhalb von 48h bis 72h da. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass bei mir der Versand nach innerhalb von 24h da war. Ich habe mich über das Päckchen sehr gefreut. Allerdings beliefern hier die guten Lieferanten von dpd, wenn du Glück hast, dann sind sie freundlich und bringen dir dein Päckchen bis zur Haustür. Bei mir war das leider nicht der Fall, denn mein Päckchen wurde einfach mit dem Fahrstuhl hoch geschickt und dann geklingelt.
Newpharma hat da aber keinerlei Schuld daran, wie die dpd Fahrer sind, da es komplett vom Menschen und der Postfirma abhängt.

 

Meine Morgenroutine

Die Morgenroutine fängt ganz klischeehaft mit dem Weckerklingeln an, ja auch bei mir schreit mein iPhone, dass ich endlich aufstehen sollte. Natürlich gehe ich dann ins Bad, putze mir die Zähne und kämme meine Haare durch. Später bereite ich meine Haut für die Schminkroutine vor. Wenn ich also meine Zähne geputzt habe und mein Gesicht mit Wasser erfrischt habe, dann nehme ich als Erstes den Reinigungsbalsam von Darphin. Mein erster Eindruck war witzig, denn die Konsistenz und der Geruch erinnern mich sehr stark an die Tigersalbe, welche ich immer noch in meiner Apotheke habe. Es ist ein Allheilmittel bei uns in Russland. Jedoch brennt es nicht im Gesicht, wenn man es aufträgt. Dieser Reinigungsbalsam reagiert zusammen mit Wasser und es schäumt und man kann damit gut das Gesicht reinigen und eines sage ich dir, mein Gesicht fühlt sich nach der Anwendung so sauber an. Ich habe sogar das Gefühl, dass es Porentief reinigt und meine Poren somit kleiner werden.

Nach dem mein Gesicht sehr sauber ist und ich es abgetrocknet habe, ziehe ich mich natürlich an. Anschließend schenke ich meinem Gesicht viel Feuchtigkeit, die die Feuchtigkeitscreme von Darphin herbeizaubert. Diese Creme ist perfekt für meine Haut, da es nicht allergisch reagiert, wie zum Beispiel bei den Garnier Produkten. Ich verzichte schon eine lange Zeit auf Garnier, da es Stoffe enthält, auf die meine Haut allergisch reagiert und da ist es schon beruhigend, dass die Feuchtigkeitscreme von Darphin nicht nur viel Feuchtigkeit spendet, sonders meine Haut auch noch gut pflegt. Die Konsistenz ist sehr angenehm und es duftet herrlich nach Kräutern. Ja, ich oute mich zu gern als Kräuterliebhaber. Die Creme lasse ich eine kurze Zeit einwirken und klopfe leicht auf meine Haut, damit sie auch schneller einwirkt, da ich morgens nicht immer viel Zeit habe.

Meine Schminkroutine

Meine Schminkroutine habe ich dir vor einem Jahr gezeigt. Ich fasse es kurz zusammen: Ich benutze einen Concealer um die nötigsten stellen abzudecken. Mit dem Puder fixiere ich alles und nehme dann ein Konturpuder, um meine Wangenknochen zu konturieren. Meine Augenbrauen werden durch ein Augenbrauenpuder deutlicher und schöner. Anschließend kommt der weiße Kajal auf meine untere Wasserlinie und meine Wimpern werden getuscht. Ab und zu mache ich mir auch mal einen Lidstrich. Ganz zum Schluss kommt Highlighter auf die Wangenknochen und ein Lippenstift nach Wahl. Ganz dezent und natürlich sieht mein Alltagsmakeup aus. Da sich aber viele Produkte geändert haben, kann ich auch von meiner aktuellen Schminkroutine in einem anderen Post erzählen.

Für meine Tasche

Für meine Tasche gibt es tatsächlich auch was. Die Tage im Sommer sind so warm und ich komme oft ins Schwitzen. Manchmal denke ich auch, dass ich morgens mein Deo nicht benutzt habe und da kommt auch schon mein Retter in NOT: Das Rogé Cavaillès Deo. Es ist eine Reisegröße und passt in jede Tasche rein. Ich mag besonders den neutralen Geruch des Deos und muss nicht halb würgen, wenn ich mich kurz besprüht habe. Es kommt überall mit hin und ich habe eine Gewissheit, dass ich nicht eklig rieche oder ziemlich doll schwitze.

Meine Abendroutine

Nachdem ich entspannt meinen Feierabend nach der Arbeit genossen habe, folgt nun meine Abendroutine. Diese hat zwei Varianten in der Woche. Hier geht es nämlich um das Duschen oder nicht Duschen. Doch bevor ich von dem Duschen quatsche, möchte ich dir fix erzählen wie meine neue Abschminkroutine aussieht.

Meine alte vor einem halben Jahr kennst du bereits und nun habe ich eine neue Welt für mich entdeckt. Wusstest du das man mit einer Creme selbst die hartnäckigste Mascara abkriegt? Nein? Dann spitz die Ohren, ich habe nämlich was sehr feines für empfindelichen Augen entdeckt.

Als Erstes möchte ich natürlich meine Mascara abschminken, dazu nutze ich die Reinigungscreme von Vichy. Meine Mama schwärmt oft von diesem Make-up Entferner und deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich ihn auch mal ausprobieren konnte. Ein kleiner Klecks genügt, um meine Augen von meiner Mascara zu befreien und auch meine Augenbrauen reinige ich damit. Meine Augen sind übrigens sehr empfindlich mit dem Alter. Früher konnte ich alles benutzen, jetzt brennen mir einige Make-up Entferner und deshalb muss ich darauf schauen, was gut für meine Augen ist. Der Make-up Entferner von Vichy riecht sehr angenehm und fühlt sich dementsprechend auch sehr angenehm auf meinen Augen an.

Den Rest meines Make-Ups entferne ich mit dem Gesichtswasser von Bioderma. Ich muss hier ehrlich gestehen, dass ich schon immer das Mizellenwasser von Bioderma probieren wollte. Es hat mich nicht enttäuscht, meine Haut war sauber und auch die Reste von der Mascara auf dem unteren Lid waren verschwunden. Ich bin begeistert und kann es auch überall mitnehmen.

Anschließend, wenn ich mein Gesicht abgetrocknet habe folgt wieder die Pflege. Diesmal benutze ich das Öl-Serum von Darphin und können wir kurz darüber sprechen, wie cool die Verpackung ist? Ich, als alt bekanntes Verpackungsopfer, liebe diese Verpackung. Erstens hat man den Überblick, wie viel man von dem Serum verwendet hat und diese Bläschen in dem Serum sehen einfach nur genial aus. Das Serum pflegt auch sehr gut meine Haut. Mir ist übrigens aufgefallen, dass nach der Routine die Mitesser auf meiner Nase stark zurückgegangen sind. Meine Haut fühlt sich übrigens sehr weich an, wie ein Babypopo.

Variante Eins

Da ich oben kurz erwähnt habe, dass meine Abendroutine zwei Varianten hat. Hier folgt sofort die Variante Eins: Das Duschen. Für mich ist es sehr wichtig, dass nicht nur mein Gesicht sauber und gepflegt ist, sondern auch mein ganzer Körper. Deshalb ist hierfür das Bioderma Duschgel genau richtig. Es riecht nicht so penetrant, wie manch andere Duschgels. Meine Haut fühlt sich gepflegt an oder auch frisch. Auf jeden Fall mag ich das Duschgel sehr.

Variante zwei

Wenn ich dann mal nicht duschen muss, aber meine Haare am nächsten Tag fettig werden. Da folgt auch wieder mein Retter in NOT: Das René Furterer Trockenshampoo. Man kann natürlich am selben Tag sofort das Trockenshampoo verwenden. Jedoch finde ich die Haare anschließend echt unangenehm zum Anfassen oder zum Frisieren. Aus dem Grund, weil das Produkt sich nicht richtig in die Haare verteilt hat. Mein Tipp ist es, das Trockenshampoo den Abend vorher zu benutzen. Über Nacht verteilt sich das Produkt schneller in die Haare und man hat auch nicht diesen hellen Schleier. Die Haare sind auch anschließend angenehmer anzufassen.

Anschließend lasse ich mich auf mein Bett fallen und schlafe irgendwann ein. Das war meine Alltagsroutine und ich bin Newpharma echt dankbar, dass sie mir ermöglicht haben so gute Produkte auszuprobieren zudürfen. Vielen Dank nochmal!

Wie ist denn deine Alltagsroutine? Was ist so dein Lieblingsprodukt?

 

 

 

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Interessante Produkte!Manche kenne ich noch gar nicht. Ich bin auch immer wieder auf der Suche nach neuen Produkten für meine Pfelgeroutine. Momentan bin ich aber ganz zufrieden mit denen, die ich habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.