Geschenkidee für Weihnachten #Adventedition

Das erste Lichtlein wurde angezündet, die ersten Plätzchen stehen auf dem Tisch und man überlegt sich schon, was man sich zu Weihnachten wünscht oder was man schenken mag. Die Weihnachtsgefühle kommen wieder hoch und man hört beim kochen Last Christmas oder Santa Baby in Dauerschleife. Um dir den Stress zu erleichtern, möchte ich dir heute eine kleine Idee zeigen, was du deinen Liebsten schenken kannst!

Seifen für die Familie und Freunde

Du möchtest deiner Familie oder deinen Freunden etwas besonderes zu Weihnachten schenken? Es sollte nicht ein 0815 Geschenk aus Saturn, Nanu-Nana oder DM sein? Dann kannst du doch eine eigene pflegende Seife herstellen. Es hat nicht nur etwas pflegendes an sich, sondern riecht gut und es ist etwas besonderes, weil du es selbst gemacht hast und nicht einfach bei einem beliebigen Laden gekauft hast.

Ich habe nämlich ein Seifenset bestellt und habe etwas herum experimentiert und so meine eigenen Seifen hergestellt, die riechen nicht nur angenehm nach Weihnachten oder Rosen, sondern sind durch das Olivenöl sehr pflegend und nicht austrocknend. Was man dafür braucht?

Man braucht zuallererst solche Förmchen, sie müssen nicht unbedingt genau die sein, man kann auch normale Muffinförmchen nehmen. Diese waren im Set mit enthalten und auch nur drei, so dass bei mir die Arbeit etwas länger dauern wird, als wenn man 12er Muffinform hat.

Man braucht unter Anderem auch Farbe, man kann auch eine in flüssiger Form bei Amazon bestellen. Im Set waren auch in fester Form enthalten und es war auch relativ einfach die Farbe mit Glycerinseife zu erwärmen.  Man kann sich eigentlich alle Farben bestellen, meine waren Rot und Blau. Beim schneiden reicht ein sehr kleines Stückchen und bei flüssiger Form auch nur 2-3 Tropfen.

Damit die Seife auch wunderbar duftet, braucht man ein Duftöl. In dem Set war ein Rosenduftöl, aber man kann auch durch Gewürze wie Zimt, Nelken oder Vanille eine eigene weihnachtliche Duftrichtung erschaffen. Außerdem brauchst du Holzstäbchen, damit man die Seife im Topf gut umrühren kann.

Die allerwichtigste Zutat jeder Seife ist natürlich die Glycerinseife, da sie transparent ist, kann man schöne transparent-bunte Seifen erstellen, mit Foto oder einer Orange oder mit Blüten.  Man braucht ungefähr einen Kilo, wenn man viele Freunde oder Verwandte hat. Meistens kommt es aber auf die Personenanzahl an und wie viele sie insgesamt bekommen sollten. Wenn du aber keine Lust hast eine transparente Seife zu gestalten, dann kannst du natürlich auch eine normale weiße Kernseife von dm kaufen.


Wenn du Lust auf Weihnachtsgefühle hast, dann kannst du auch Gewürze wie Zimt oder Nelke mit einfügen. So hast du einen angenehmen und einen nicht stark riechenden, würzigen Duft. Du kannst auch ein paar Tropfen Vanillearoma dazu fügen und schon duftet die Seife herrlich weihnachtlich und durch die braune Farbe der Gewürze wird die Seife sich auch in ein dunkles Orange verwandeln.

Olivenöl, nicht nur ein perfekter Helfer in der Küche, sondern auch für seine pflegende Wirkung sehr bekannt. Aufgepasst! Man sollte bei der Dosierung nicht übertreiben, denn sonst kann die Seife nicht richtig aushärten und dann hast du ziemlich ölige Hände. Ein bis zwei Tropfen reichen um eine große Pflegekraft der Seife zu erreichen. Wenn gerade mal kein Olivenöl da ist, dann kannst du diesen durch einen Teelöffel Honig ersetzen.

Das fertige Ergebnis für Weihnachten:

Hier sind sie, die zwei Seifen, die beim ersten Mal richtig gut geworden sind. Die erste Seife hatte leider zu viel Öl und das vermengen hat nicht so geklappt. Es lief beim ersten Mal nicht alles, wie ich es mir vorgestellt habe. Merk es dir, nicht alles klappt beim ersten Mal und deswegen solltest du auch nicht allzuenttäuscht sein! Auf jeden Fall siehst du hier das Ergebnis der Seife. Diese riecht nicht nur so gut nach Rose und Weihnachten –  nein sie ist super pflegend und selbstgemacht. Ein schönes Geschenk für deine Liebsten!

Welche Geschenkideen hast du eigentlich? Kaufst lieber fertige Geschenke oder machst du lieber etwas selbst?

Hast du den Bokeheffekt gesehen und möchtest diesen gern auch haben? Kein Problem, bei dem Beitrag Low Budget Foto Tipp – Lichterkette kannst du es herausfinden und  es ist auch gar nicht mal so schwer!

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

    1. Dankeschön Christina. Du machst mich ja total verlegen, duu! 😀
      Ich fand, dass die Lichterkette zum Gesamtpaket sehr gut aussehen kann und deshalb wird sie immer dabei sein! 😀

      Liebe Grüße aus dem verschneiten Potsdam ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.